27.12. – Ab durch die Mitte

Moin.

Leider weiß ich jetzt wohl auch was Migräne ist – harte Nacht trotz Ruhetag, mit ganz gemein Kopfschmerzen. Hab sehr gehofft dass die weg sind oder wenigstens weniger wenn ich aufwach. Damit auf dem Bike wäre nich so toll.

Zum Glück gings dann doch einigermaßen am Morgen.

Gut gefrühstückt und alles gepackt. Geht jetzt immer besser und wird viel kompakter. Endlich habe ich auch raus dass das Seatpack nich mehr als riesiges Kokon hinten hin und herwackelt. Wesentlich besser nun.

Eigentlich wollte ich ja nach Alcudia, im nicht ganz fitten Zustand habe ich mir dann erst mal Can Picafort ausgesucht, ca die Hälfte hoch. Von da dann wieder runter, Endziel – Sineu im Herzen der Insel.

Also los gings. Nach knapp 15 Minuten fiel mir dann auf dass meine Airpods wohl nicht auf Tasche sind, also wieder zurück und tatsächlich gut getarnt in Weiß unter der Bettdecke.

Also nochmal. Von einer etwas kleinern Straße ging es aus Cala Agulla wieder auf die Ma-15 nach Arta. Hier einen kurzen Abstecher durch die Altstadt, gemütlich.

Heute war es merklich etwas frischer und gelegentlich verdeckten Wolken die Sonne. Wind auch heute mehr.

Aus Arta über die Ma-12 weiter hoch. Zwischendurch schon ein paar nette Anstiege, dann ging es aber auch mal wieder runter und trotz Wind konnte ich die 50km/h mal knacken.

In Can Picford angekommen war ich doch wieder ganz gut aufgewärmt und die kommenden nächsten 10km bis nach Alcudia wollte ich mir auch nicht nehmen lassen.

Hier muss im Sommer die Hölle los sein, direkt am Meer, Sandstrand und Hotels wo man hinschaut. Jetzt geht.

Oben angekommen bin ich dann nur zum Port d‘Alcudia, was immer noch am Wasser liegt, Port halt und konnte mir da einen Espresso in der Sonne gönnen.

Von dort dann wieder runter, Ziel Sineu, wo ich gestern spät was gebucht hatte.

Hatte mich für eine Alternativroute, die Google vorgeschlagen hatte entschieden.

Quasi quer durchs Land, über winzige Straßen, links und rechts nur Felder. Hier kommen also die Oliven her.

Zu Beginn ging es an dem Nationalpark s‘Albufera lang, das war dann eher Gravelbiken über Feldweg und Geröll, mal was anderes. Gut 28er drauf zu haben. Die Straßen hier im allgemeinen sind wirklich top zum fahn.

Bei Llubi ist mir dann mal die Kette abgesprungen bei nem guten Anstieg, war aber schnell wieder drauf.

In Sineu angekommen wars gar nicht so leicht die Unterkunft zu finden, mini-kleine Sträßchen mit beachtlicher Steigung. Toll hier.

Wirklich schicke Location mit einem Restaurant daneben in einem alten Weinkeller. Zimmer ist spartanisch aber all I need.

Riesen Hunger nun nach doch wieder knapp 90km. Ist aber noch Siesta hier überall… ab 6 wieder was auf, dann noch kurz warten und als Belohnung ne super Pizza.

Morgen ist der letzte Reisetag. Wollte kurz mal bei Palma rein, von da aus dann wieder nach Can Pastilla das Bike abgeben.

Das ist die Stecke:

https://connect.garmin.com/modern/activity/4372368490

A7F672CB-4D9D-4E2A-8FD6-BD62035B0BFEFC675530-082D-4CF5-A633-B767C3D4881303DD8F9D-6964-4842-8EB6-5BAB565295031477A488-A4EF-4607-B930-C19AFEA7A2950EEB3359-A64C-4425-B8CE-0D12C0CD286DBA200BEB-82E5-464B-999A-8F5239EE90D536AAA13F-39A2-44AC-8AD1-17EC4E84C1F2F3AC5A98-870E-4B5B-BDF9-246F443AB449D3D257CD-FD63-4D7D-97BD-6CEAB5E8F232D5A48C98-D23C-4EE3-8965-27615E75B122